Aus den Erkenntnissen als Verteidiger  in zahlreichen Wirtschaftsstrafverfahren hat Rechtsanwalt Benjamin Dörr aus Frankfurt am Main das Bedürfnis nach sinnvoller Präventivberatung zur Vermeidung strafrechtlicher Risiken erkannt.

Aus diesem Grund bietet er Unternehmen neben der Schulung von Mitarbeitern und Führungskräften auch die Einführung sinnvoller Compliance-Systeme bzw. -Regelungen insbesondere im Bereich Korruption an.

 

Prävention durch Bewusstmachung

 

Die Vermeidung strafrechtlicher Risiken in Unternehmen beginnt mit der Bewusstmachung der vielschichtigen Gefahren, gerade im Bereich der Korruption. Hierfür bietet Rechtsanwalt Benjamin Dörr Schulungen für Mitarbeiter und Führungskräfte an, in denen auf die verschiedenen Straftatbestände und möglichen Nebenfolgen für das Unternehmen hingewiesen wird.

 

Wenn Sie Interesse an Schulungen haben, um Ihre Mitarbeiter auf die strafrechtlichen Risiken aufmerksam zu machen, können Sie bei Rechtsanwalt Dörr gerne ein Angebot einholen. Die Schulungen werden vom Umfang und Inhalt stets auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden zugeschnitten.

 

Sinnvolle Prävention

 

Der Begriff Compliance ist heutzutage weitläufig bekannt, doch nur wenige Menschen wissen tatsächlich, was er bedeutet. Viele Unternehmer scheuen sich – vielleicht auch wegen des unbekannten Begriffs – davor, das Thema Compliance anzupacken und sich damit für ihr Unternehmen zu beschäftigen. Zahlreiche Anbieter verkaufen umfangreiche Systeme, die oft gar nicht den Anforderungen des jeweiligen Unternehmens gerecht werden und überfrachtet wirken.

Dies führt auch dazu, dass Unternehmer sich abschrecken lassen und das Thema Prävention gar nicht erst angehen. Mit weitreichenden Folgen, für den Fall, das Straftaten passieren.

In vielen Fällen hat Rechtsanwalt Benjamin Dörr die Erfahrung gemacht, dass eine speziell auf das Unternehmen zugeschnittene Lösung, die oft nur wenige Änderungen beinhaltet, schon eine gute Veränderung herbeigeführt hat.

So konnte etwa in Korruptionsverfahren bei kleineren Betrieben durch kleine Veränderungen im Ablauf bereits erreicht werden, dass diese Betriebe trotz der Straftaten nicht von öffentlichen Vergaben ausgeschlossen wurden!

Aus diesem Grund bietet Rechtsanwalt Benjamin Dörr an, Ihr Unternehmen im persönlichen Gespräch mit der Unternehmensleitung kennenzulernen und sich die Abteilungen und Abläufe anzuschauen und zu analysieren. Hiernach erstellt er nur auf Ihr Unternehmen angepasste Verhaltensregeln und Abläufe, die zukünftig zur Vermeidung von Straftaten beitragen.

Sinnvolle Prävention!

 

Wenn Sie Interesse an einer strafrechtlichen Präventivberatung haben, können Sie sich gerne an Rechtsanwalt Dörr in Frankfurt am Main wenden. Ein ersten Gespräch, in dem Ihre speziellen Beratungsbedürfnisse erörtert werden, ist selbstverständlich kostenlos.

Die Kontaktdaten finden Sie hier.